Besucher

Heute 38

Gestern 52

Insgesamt 237612

JF Bekleidungs-Check

Nächste Termine

MÄR04
04.03.2024 - 20:00 Uhr
LZ Stadt - Übung - Sonderlöschmittel (♦)

MÄR04
04.03.2024 - 20:00 Uhr
LZ Bahnhof - Übung - Brandverläufe (♦)

MÄR05
05.03.2024 - 18:30 Uhr
Jugendfeuerwehr - Tierrettung II – alle

Feuer in Gaststätte

Während privater Feier bricht Brand in Zwischendecke eines Festsaales aus - 80 Feuerwehrkräfte im Einsatz

 

Borgholzhausen - Gerade noch rechtzeitig hat die Feuerwehr einen noch größeren Schaden in einer Borgholzhausener Gaststätte verhindert. In einem Veranstaltungssaal, wo gerade eine Feier stattfand, war Feuer in einer Zwischendecke ausgebrochen. Der Aufwand, der von der Feuerwehr betrieben wurde, war beträchtlich.

2023 05 07 wb 001 250pxGegen 18.50 Uhr war am Samstagabend eine Alarmmeldung aus der Gaststätte Zurmühlen bei der Feuerwehr eingegangen. Anfangs hieß es, dass eine Lampe in der Decke des Veranstaltungssaales brenne. In dem fand zu diesem Zeitpunkt eine Feier statt.

2023 05 07 wb 002Wie Alexander Schlüter, Leiter der Feuerwehr in Borgholzhausen, berichtet, war in der Zwischendecke aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Der Brand hatte in dem Isolierungsmaterial viel Nahrung gefunden. Weil die Gefahr bestand, dass der Brand vollständig durchzünden könnte und somit das ganze Dach bedrohte, wurde vorsichtshalber eine Drehleiter aus Halle alarmiert, damit der Brand auch gegebenenfalls von außen auf dem Dach hätte bekämpft werden können.

Tatsächlich reichte es in diesem Fall aus, die Zwischendecke zu öffnen und den Brand von innen zu bekämpfen. Um für alle Fälle gerüstet zu sein, waren neben den Löschzügen Borgholzhausen-Stadt und Borgholzhausen-Bahnhof auch der Löschzug Häger für die Sicherstellung der Wasserversorgung alarmiert worden.

2023 05 07 wb 003Die Gaststätte Zurmühlen liegt im absoluten Außenbereich an der Meller Straße und das notwendige Wasser zur Brandbekämpfung müsste aus einem Löschteich herbeigeführt werden. Tatsächlich war eine entsprechende Schlauchleitung bereits gelegt worden, wie Alexander Schlüter berichtet. Darüber hinaus übernahm der Löschzug Künsebeck an dem Abend den Grundschutz für Borgholzhausen, falls ein weiterer Feuerwehreinsatz aufgelaufen wäre.

Laut Schlüter wird die Polizei routinemäßig die Brandursache erforschen. Der Veranstaltungssaal sei bis auf Weiteres nicht nutzbar. Die Zerstörungen in der Decke durch das Feuer konnten den Schilderungen zufolge auf etwa 15 Quadratmeter beschränkt werden. Gegen 23 Uhr am Samstag hätten die letzten der mehr als 80 Feuerwehrkräfte ihren Einsatz beendet, so der Leiter der Borgholzhausener Feuerwehr.

 

Quelle: WESTFALEN-BLATT