Feuer 1
Einsatzart Feuer 1
Kurzbericht Absicherung auf Schnellverkehrsstraße für Rettungsdienst
Einsatzort A33 - Fahrtrichtung Bielefeld
Alarmierung Alarmierung per DME
am Montag, 09.10.2023, um 00:27 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 33 Min.
Mannschaftsstärke 16
eingesetzte Kräfte
Organisationen



Einsatzfahrzeuge
HLF 20    HLF 20 LF 24 NRW    LF 24 NRW MTF-1    MTF-1 GW-L1    GW-L1 STW  STW Dalke
Einsatzbericht

 

Lage bei Eintreffen: Auf der BAB 33 - Fahrtrichtung Paderborn war es ca. 1.500 m vor der Abfahrt Halle (Westf.) zu einem Alleinunfall eines PKW gekommen. Bei Eintreffen wurde der Fahrer bereits im RTW versorgt. Er war wach, ansprechbar und orientiert. Er gab an, allein unterwegs gewesen zu sein.
Aus dem stark deformierten PKW liefen große Mengen Betriebsstoffe (vorranig Motoröl) aus. Die Unfallestelle erstreckte sich auf einer Länge von ca. 200 m. Durch den nachfolgenden Verkehr wurden Teile des Öls auf einer Länge von ca. 400 m verteilt.
Es hatte sich bereits ein ca. 500 m langer Rückstau gebildet.

 

Maßnahmen: Die Einsatzstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet. Des Weiteren wurde der Brandschutz sichergestellt. Nach Absprache mit der Autobahnpolizei wurde die ca. 400 m lange Ölspur mit Bindemittel abgestreut. Um ausreichend Bindemittel an die Einsatzstelle zu bekommen, wurde der LZ Stadt mit dem GW-L1 nachalarmiert. Im Rahmen der Unfallaufnahme bat die Polizei um weitere Amtshilfe in Form einer Drehleiter für die Bilddokumentation. Hierfür wurde die DLK der Feuerwehr Halle (Westf.) nachalarmiert.
Nach Beendigung aller Maßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei und den zuständigen Straßenbaulastträger (StraßenNRW) übergeben.

 

Einsatzfotos
Einsatzort