Feuer 1
Einsatzart Feuer 1
Kurzbericht Absicherung auf Schnellverkehrsstraße für Rettungsdienst
Einsatzort A33 - Fahrtrichtung Bielefeld
Alarmierung Alarmierung per DME
am Montag, 06.11.2023, um 05:55 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 35 Min.
Mannschaftsstärke 13
eingesetzte Kräfte
Einsatzbericht

 

Lage bei Eintreffen: RTW war bereits an der EST eingetroffen.
Der Unfall-Pkw stand schräg auf dem rechten Seitenstreifen, kurz vor der Abfahrt Halle (Westf.). Ein Teil des Pkw ragte dabei noch in die rechte Fahrbahn hinein.
Der Fahrer des Pkw war bereits aus dem Fahrzeug befreit und befand sich zur Behandlung im RTW.
Es liefen keine Betriebsstoffe o. Ä. aus.

 

Maßnahmen: Die Unfallstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Dazu wurde die Rechte Fahrbahn gesperrt/eingezogen. Der Verkehr wurde auf der linken Fahrbahn in langsamer Fahrt weiterfahren gelassen.
An dem Unfall-Pkw wurde die Batterie (Kofferraum) abgeklemmt.
In Absprache mit der später eintreffenden Autobahnpolizei wurde der Unfall-Pkw mittels am Heck vom HLF20-1 angeschlagener Rundschlinge vollständig auf den Seitenstreifen gezogen.
Nach Abrücken des RTW Richtung Krankenhaus Gilead (Bielefeld) wurde die Einsatzstelle abschließend an die Autobahnpolizei übergeben. Diese kümmert sich im Nachgang um einen Abschleppwagen etc.

 

Einsatzfotos
Einsatzort