Neuer Treffpunkt in Kleekamp eingeweiht

Weitere Spielplätze sollen Borgholzhausen auch in Zukunft bereichern.

 

Borgholzhausen-Kleekamp. Diese Feier haben sich die Menschen in Kleekamp verdient. Mit einem gehörigen Kraftakt seitens der Stadt und der Bevölkerung wurde ihr Spielplatz so richtig auf Vordermann gebracht – neue Geräte inklusive. Die Neuerungen kommen an, wie das Spielplatzfest zeigte.

2022 09 SireneLandesweite Probe der Sirenen

Am 08. September 2022 wird in Nordrhein-Westfalen die Alarmierung mit Sirenen getestet.

 

Um 11:00 Uhr werden an diesem Tag in allen Städten und Gemeinden die vorhandenen Sirenen ausgelöst.

Ergänzend werden die Warn-Apps „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) und „KATWARN“ per Push-Benachrichtigung den Alarm mit einer Warnmeldung begleiten.

Ziel des Probealarms ist es, die Infrastruktur der Sirenen zu testen und zugleich das Bewusstsein für die Signale in der Bevölkerung zu erhöhen.

Der Bundesweite Warntag, der ursprünglich für den 08. September 2022 vorgesehen war, wurde auf Wunsch des Bundes durch Beschluss der Innenministerkonferenz auf den 08. Dezember 2022 verschoben. Ziel des Bundes ist es, im Dezember das neue Warnmittel Cell Broadcast testen zu können.

 

Quelle: Ministerium des Inneren des Landes Nordrhein-Westfalen

 

2021 08 trauer johannboeke willi

 

Den Sieg schafft hier nur das beste Team

Schon zwei Mal gab sich der Blauröcke-Nachwuchs aus Versmold und Borgholzhausen den Pokal für den Sieg bei der Orientierungsfahrt wechselweise in die Hand. Bei der Neuauflage kann auch Landessieger Steinhagen daran nichts ändern

 

Borgholzhausen. Die Zeiger der großen Uhr in der Fahrzeughalle des Feuerwehrgerätehauses sprangen auf 17.40 Uhr um, als der große Jubel erklang. Gerade hatte Jugendwart Jürgen Haß die Rote Laterne überreicht. Danach galt es nur noch, die Infos über die Plätze drei, zwei und eins zu verkünden.

Große Auszeichnung für einen „echten Typen“

Udo Huchtmann übergibt die Leitung der Borgholzhausener Feuerwehr an den 39-jährigen Alexander Schlüter.

 

Borgholzhausen (BNO). Udo Huchtmann findet es nicht gut, wenn, wie er es formuliert, „alte Säcke“ auf ihren Posten klebenbleiben. Nach 24 Jahren und deutlich vor Erreichen der Altersgrenze hat er sich nun dazu entschlossen, die Leitung der Borgholzhausener Feuerwehr in jüngere Hände zu übergeben. Zur festlichen Übergabe des Staffelstabes an seinen Nachfolger Alexander Schlüter waren am Samstag zahlreiche Wegbegleiter in den Gasthof Hagemeyer-Singenstroth gekommen.