Vincent Gustke (von links), Jörg Elbracht, Thomas Bäcker und Thomas Grethe

Heißer Feier-Abend mit der Feuerwehr

"Feuer frei": Der Winterball der Löschzuges Bahnhof wirft seine Schatten schon jetzt voraus. Im Saal von Hagemeyer-Singenstroth soll es dabei wieder richtig voll werden. Das Show-Team ist schon seit dem Sommer in den Vorbereitungen

Borgholzhausen (Felix). Denn voll, das bedeutet in diesem Falle mehr als 450 Gäste. So viele waren es nämlich, die Anfang des Jahres mit dabei sein wollten, als auf dem Parkett des großen Saales auf Einladung der Blauröcke ausgiebig gefeiert wurde. „An diesen Erfolg wollen wir anknüpfen“, erklärt Thomas Bäcker selbstbewusst. Für die Neuauflage am Samstag, 25. Januar, laufen die Vorbereitungen derzeit auf vollen Touren.

Urgestein Wesselmann verabschiedet

Ein Urgestein unter den Brandbekämpfern verabschiedet sich aus Reihe eins

Fast 50 Jahre bei der Feuerwehr: Piums langjähriger Löschzugführer Wilhelm Wesselmann absolvierte am Sonntag seinen letzten Dienst.  Dafür rotierte nicht nur abermals das Blaulicht, als er von den Kameraden abgeholt wurde. Zum letzten Mal teilte er auch die Übungs-Einheiten ein

 
Borgholzhausen. „Mach da bloß nichts Großes draus“, gibt Wilhelm Wesselmann dem Berichterstatter noch mit auf den Weg, bevor er selbst zur Übung ausrückt. Schließlich sei sein Ausscheiden aus dem aktiven Dienst der Feuerwehr nur ein alltägliches Ereignis, eines wie bei jedem anderen Feuerwehrmann auch. 

Auszeichnung fuer Bekleidungs-Check der Jugendfeuerwehr

Preis für den Piumer Bekleidungs-Check

Jugendfeuerwehr: Frag doch das Internet, heißt es für den Nachwuchs der Borgholzhausener Blauröcke. Welche Kleidung er zum Dienst trägt, kann er ganz einfach online ermitteln

Borgholzhausen (ais).

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen verleiht jährlich den Jugendfeuerwehr-Sicherheitspreis. Bei der Preisverleihung im Signal-Iduna-Park, dem Fußballstadion von Borussia Dortmund, wurde die Jugendfeuerwehr Borgholzhausen mit dem ersten Preis, der mit 1.000 Euro dotiert ist, ausgezeichnet.

Nicklas guckt sich genau um im Feuerwehr-Auto

In mehrfacher Hinsicht: Die heißesten Ferienspiele seit Jahren

Abschluss der Ferienspiele: Zum großen Finale ging es für mehr als 80 Mädchen und Jungen noch einmal an die Sundernstraße.

Der Besuch bei der Feuerwehr schloss dabei gleich in mehrfacher Hinsicht den Kreis der vergangenen 14 Tage: Proteste inbegriffen

Borgholzhausen (Felix). „Wieder an! Wieder an!“, klang es aus 80 Kehlen. So, wie die Ferienspielkinder am Montag vor zwei Wochen demonstrativ durch die Stadt gezogen waren, machten sie nun ihren Wünschen Luft. Gemeint war nämlich das Wasser, das als Höhepunkt des Besuches im Feuerwehr-Gerätehaus aus einem C-Rohr kam. Bei 34 Grad eine willkommene, allerdings kurze Abwechslung. Schließlich will man in Pium ja gerade Wasser sparen. Eine kurze Zugabe gab’s indes zur Freude aller schon.

50 Jahre Feuerwehr -- besondere Ehrung

Gold für 50 Jahre Ehrenamt

Besondere Beförderung: Seit mehr als einem halben Jahrhundert gehört Jürgen Speckmann dem Löschzug Bahnhof an. Dafür wurde er nun ausgezeichnet

Borgholzhausen (Felix).

Eigentlich hätte Jürgen Speckmann bereits im Rahmen der jährlichen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Anfang März geehrt werden sollen. Doch private Gründe machten seine Teilnahme unmöglich. Nun also wurde die besondere Ehrung und Auszeichnung für ein halbes Jahrhundert Treue zur Feuerwehr nachgeholt.