Die Sonne war schuld

Im Bildungsausschuss des Kreises wurde der Busunfall vom 28. September noch einmal thematisiert.

Die SPD wollte wissen, wie es dazu kommen konnte und ob man die Reaktion noch verbessern kann.

 

Borgholzhausen. „Der Unfall ist wohl wegen Sonneneinstrahlung entstanden“, erläutert Maria Spahn-Wagner, die den Kreisausschuss leitet, auf HK-Anfrage. Ihre SPD-Fraktion hatte beim Landrat beantragt, zu prüfen, wie es zum Schulbusunfall kommen konnte, ob nun Maßnahmen geplant sind, um die Kinder besser zu schützen,und ob der „Notfallplan“ optimal funktioniert habe.

Brennendes Nest löst Alarm aus

Feuerwehr rückt Dienstagabend an die Hesselteicher Straße aus.

 

Borgholzhausen (ei). Zu einem Kaminbrand an der Hesselteicher Straße mussten am Dienstagabend die aktiven Blauröcke der Löschzüge Borgholzhausen-Bahnhof und Stadt ausrücken. Gegen 21.20 Uhr hatten Nachbarn des betroffenen Hauses helle Flammen aus dem Schornstein schlagen sehen und die Bewohner sowie die Feuerwehr alarmiert. Neben den beiden Löschzügen kam auch die Drehleiter des Löschzuges Halle zum Einsatz.

2021 08 trauer johannboeke willi

 

18 Verletzte bei Schulbusunfall

Der Fahrer des voll besetzten Busses übersieht auf der Bahnhofstraße, dass die Fahrzeuge vor ihm halten und fährt ungebremst auf. Der Unfall wird zur Herausforderung für die Rettungskräfte.

 

Angesichts von 16 Verletzten Kindern und Jugendlichen sowie zwei Autofahrenden verbietet sich das Fazit „Glück im Unglück“ sicherlich. Doch bei allen Beteiligten an der Unfallstelle überwiegt an diesem Dienstag morgen das Gefühl, dass alles noch deutlich schlimmer sein könnte. Das Rettungskonzept läuft ab wie bei einer Übung und gibt allen Unfallbeteiligten das Gefühl, dass alles einem sinnvollen Plan folgt.

2021 08 trauer johannboeke willi